Buchmesse 2017 - wir sind dabei

Im März öffnen in Leipzig wieder die Tore der Buchmesse. Vom 23. bis 26.3.2017 sind auch wir mit einem eigenen Stand vertreten. Die Messeanmeldungen gingen unseren Autoren per Post zu. Sie finden uns hier: Stand A104 in der Halle 4. Lesungen und Interviews an unserem Messestand finden täglich statt.

26. und 27. Januar - John Barns liest aus seinen Kinderbüchern in Essen

Ursel Sanguinette liest am 21.01.2017 und 12.02.2017 aus ihrem Buch "Morgenerwachen"

Die Lesung findet statt im Dorfgemeinschaftshaus Bresegard bei Eldena, jeweils 14.30 Uhr. 

Auch andere Ludwigsluster Schreiberlinge tragen ihre Werke vor.

http://www.ludwigsluster-schreiberlinge.de/Ursel-Sanguinette/ursel-sanguinette.html

 

John Barns las aus seinen Kinderbüchern am 10.12.2016 in Köln-Sülz

Buchmesse Frankfurt vom 19. bis 23. Oktober 2016

Auch in diesem Jahr werden wir mit eigenem Stand in Frankfurt auf der Buchmesse vertreten sein.

Unsere Standnummer lautet:  3.1 F19

"Timmy und Emilia" - Impressionen der Lesung mit der Autorin am 25.06.2016

BLIND - Lesungen im Mai, September und Oktober 2016 mit dem Autor

19.Mai 2016, 20.00 Uhr im Ratssaal der Gemeinde Stuhr, Blockener Straße 6, 28816 Stuhr (bei Bremen)

08.September 2016, 20.00 Uhr in der Stadtbücherei Rees (am Niederrhein), Markt 18, 46459 Rees

18.Oktober 2016, (voraussichtlich um) 20.00 Uhr im Kukoon - Kulturzentrum in der Bremer Neustadt, Buntentorsteinweg 29, 28201 Bremen

Lesung mit dem Autor Hans Georg Hutchison am 1.4.2016 - Bombenteppich über Deutschland - Ich war ein Kind in der Hölle des Krieges - Erinnerungen

Am Freitag, den 01.04.2016, um 19.00Uhr erinnert der Autor bei seiner Lesung an ein grausames Kapitel deutscher Geschichte im Rathaus der Marktgemeinde Freihung in der Oberpfalz, welches nie vergessen werden darf.

Die Zukunft erklärt sich durch die Vergangenheit. Ein Stück deutscher Geschichte ist auch der Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung, die Not und das Leid Zigtausender.

BERLIN 1944 - Die Bombenangriffe auf die Hauptstadt haben auch die elterliche Wohnung unbewohnbar gemacht. Der Autor, gerade einmal 8 Jahre alt, flieht mit seiner Familie nach Sachsen. In Dresden, der wunderschönen Stadt an der Elbe, gibt es vermeintlich Schutz. Doch der 13. und 14. Februar 45 lassen die Hölle auf Erden auferstehen. Inmitten des Flammensturmes, inmitten von Tod und Verwüstung, überlebte Hans-Georg Hutchison wie durch ein Wunder den Bombenhagel und die folgenden Angriffe. Seine Erinnerungen an die Schrecken des Krieges, die Besetzung des Städtchens Glashütte im Erzgebirge durch die Rote Armee einen Tag nach der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht, das Elend der Nachkriegszeit, aber auch das Glück des Überlebens sind ein Mahnmal gegen das Vergessen und bewegen zutiefst. Ein historisch detailintensiver autobiografischer Roman, der auch die Diskrepanz zu Wohlstand und Unbeschwertheit von heute aufzeigt. 

Sie finden uns in Halle 3.1, Stand F97

"Vorsicht BISSIG!" heißt es, wenn Dr. Günther Arnolds eine Lesung hält

Am 12.8.2015 um 18.30 bis 20.00 Uhr liest Dr. Günter Arnolds aus seinen humorvollem Memoiren eines Zahnarztes.

Evangelisches Altenzentrum Oedt

Oststraße 9

47929 Grefrath

 

Am 13.06.2015 finden in der Dorfkirche zu Glambeck Vernissage und Buchlesung der Malerin vom Jakobsweg statt

Eva Stomberg las am 15.3.2015 aus ihrem Kinderbuch "Keine Kekse mehr in Krümelland"

Buchmesse Leipzig 2015 - wir sind dabei

Vom 12. bis 15. März 2015 findet in Leipzig die Buchmesse statt. Wir sind mit einem eigenen Stand vertreten.

Sie finden uns HIER: Halle 4 , Stand A205a

"Von Männern und Fröschen" - Die Ronsdorferin Helma Blank liest aus ihrem Erstlingswerk, Ausrichter Ronsdorfer Heimat und Bürgerverein.

 

8. Ronsdorfer Literaturtage  2014

 

Der Arbeitskreis LIT Ronsdorf im Ronsdorfer Heimat und Bürgerverein e.V. lädt ein

am Montag, dem 27. Oktober 2014 zu einer Lesung ein.

 

WO: im Atelier Kühlräume, Scheidtstr. 18, Ronsdorf

 

Ab 18:00 Uhr sind die Künstlerateliers geöffnet, die Lesung findet ab ca. 19:oo Uhr statt, mit musikalischer Begleitung von Herrn Klaus-Dieter Blank und J.Biebricher.

BUCHMESSE in Frankfurt

Vom 8. bis 12. Oktober 2014 richtete sich der Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit nach Frankfurt und auf die Welt der Buchstaben.

Wir waren mit einem eigenen Stand vertreten.

Unsere Standnummer lautete: 3.1 A68

Zahlreiche bisherige Anmeldungen zeigten reges Interesse auf.

DENGLISCH - ein TV-Live-Interview mit der Autorin Elisabeth G. Schmidt

Hier der Link zur Sendung:

http://www.swr.de/landesschau-rp/couchgespraech/autorin-elisabeth-g/-/id=5661010/did=13993824/nid=5661010/117oquw/index.html

Der TV-Fernsehauftritt war zu sehen Freitag, den 15.08.2014, zwischen 19:30 und 19:45 in der Landesschau im SWR (Südwest) 3 Rheinland Pfalz.

 

"DENGLISCH" mit der Autorin Elisabeth G. Schmidt am 29.04.2014 in Kastellaun

Am Dienstag, den 29.04.2014, um 19:00 Uhr  liest in der Buchhandlung Müller in Kastellaun Elisabeth G. Schmidt aus ihrem Buch "DENGLISCH - Deutschland schafft seine Sprache ab".

Adresse: Bahnhofstraße 16, 56288 Kastellaun

DIE PLATZZAHL IST BEGRENZT, um eine vorige ANMELDUNG wird gebeten.

"DENGLISCH - Deutschland schafft seine Sprache ab" - Lesung am 02.04.2014 in Ravengiersburg mit der Autorin Elisabeth G. Schmidt

Die Lesung findet am Mittwoch, den 02.04.2014 auf Einladung der Hunsrücker Namensforscher um 19:00 Uhr in Ravengiersburg statt.

Lesung "Verschleppt in der Sahara - In der Hand von Terroristen"

Der Autor Wilhelm Eugen Mayr liest aus seinem Roman "Verschleppt in der Sahara - In der Hand von Terroristen"

am 27.05.2014

um 19.30 Uhr

im Stuhrer Rathaus

Gemeinde Stuhr  
Blockener Straße 6  
28816 Stuhr

Telefon: 0421/5695-0

 

 

Fernsehtipp: "Denglisch - Deutschland schafft seine Sprache ab" - die Autorin Elisabeth G. Schmidt im SWR3

Das Portrait der Autorin des Buches "Denglisch - Deutschland schafft seine Sprache ab" soll am Montag, den 24.3.2014, im SWR3 ca. 18 Uhr bis 19.45 in der Landesschau Rheinland-Pfalz ausgestrahlt werden.

"Vorsicht: BISSIG!" - Dr. Günter Arnolds liest aus seinem Buch am 19.3.2014

Der Gladbacher Salon im Zahn-Salon "Mut zur Lücke"

Der nächste Gladbacher Salon findet in der Zahnarztpraxis von Dr. Claudia Schroeder in
Mönchengladbach statt. Für alle, die einmal eine Zahnarztpraxis besuchen möchten, ohne dass gebohrt oder gezogen wird, ist dies die beste Möglichkeit. Dr. Claudia Schroeder stellt ihre 200 qm große Praxis vor, in der auch kleinere Operationen durchgeführt werden - allerdings nicht an diesem Abend. Außerdem erklärt sie in einem Impulsvortrag, wie man an den Zähnen den Charakter eines Menschen erkennen kann. So steht (nach M. Caffin) der Eckzahn mit allen Wandlungen z. B. in Verbindung mit Körperwachstumsphasen, Pubertät, Wechseljahren - er symbolisiert "ICH KANN".
Ein besonderes Highlight des Abends ist der Beitrag von Dr. Günter Arnold, der als
praktizierender Zahnarzt mehr als 30 Jahre "von der Hand in den Mund" gelebt hat. Er liest aus seinem aktuellen Buch: "Vorsicht BISSIG - Vom alltäglichen Wahnsinn im Leben eines Zahnarztes". Die Salonière Helga M. Vesper erläutert, wie eine Zahnärztin Mut zur Lücke beweist und heute als Clown durch die Republik reist, und Beate Brungs erzählt aus der Geschichte der Zahnbehandlung. Wie bei jedem Gladbacher Salon stellt Iris Degenhardt (Buchhandlung Degenhardt) interessante und humoristische Bücher zum Thema vor. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.
Mittwoch, 19. März 2014
Von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
WO: Praxis Dr. Claudia Schroeder, Steinmetzstraße 41, 41061 Mönchengladbach
20,00 Euro inklusive Imbiss und Getränken
Anmeldung siehe unten bei Interesse kopieren, einfügen in ein leeres Dokument und ausdrucken.

BUCHMESSE LEIPZIG 2014 - wir waren dabei

Unsere Standnummer lautete: A108, der Stand befand sich in Halle 4

Sehen und gesehen werden - auch im Jahr 2014 war die Buchmesse Leipzig DAS Ereignis für Freunde der Literatur.

Viele unserer Autoren nutzten die Messe für persönliche Kontakte zu Lesern und zur Vorstellung ihrer Bücher am Stand.

Wilhem Eugen Mayr stellte sein im April 2014 erscheinendes hochspannendes Buch "Verschleppt in der Sahara - In der Hand von Terroristen" vor.

Hilft ein Kriminalroman aus unserem Verlag bei der Aufklärung eines alten ECHTEN Falles?

Ist der Thriller "Man(n) stirbt nur einmal" von Hans Hans im Nachhinein wie ein Drehbuch zur Anleitung eines Deliktes?

WAR ES EIN MORD IN DER TEVERENER HEIDE?

Der Thriller "Man(n) stirbt nur einmal" von Hans Hans aus dem Verlag DeBehr erzählt die fiktive Geschichte eines Todesfalls, die eines brutalen Mordes. Das Opfer fand in der Teverener Heide sein nasses Grab.
Im Herbst 2013 nun werden plötzlich Ermittlungen aufgenommen, die einen echten  betreffen, der bereits 17 Jahre alt ist. So wie auch im Buch wird vermutet, dass der Vermisste in der Teverener Heide verschwand, dass seine Überreste in einem der Seen versanken. Es wird angenommen, dass das Wasser einiger Seen  werden sollen, um die Ermittlungen der Polizei voranzutreiben.
Hat der Autor Hans Hans unbewusst einen echten Mordfall skizziert?
Hier mehr zum Buch: "Die Teverener Heide - ein romantischer kleiner See. Der Herbst neigt sich dem Ende zu. Die beiden alten Leutchen, die das Gewässer umrunden, genießen die abendlichen Sonnenstrahlen in trauter Zweisamkeit. Auf dem Wasser treibt ein Paket. Neugierig geworden tritt der alte Mann an den Uferrand. Der Geruch, der diesem Fremdkörper in dieser idyllischen Natur entströmt und in Richtung Ufer , lässt die Finder nichts Gutes ahnen... Erik ist verschwunden. Elisabeth`s anfängliche Versuche, sich selbst zu beruhigen, scheitern, je länger die Liebe ihres Lebens  bleibt. Als in der Heide  entdeckt werden, scheinen sich ihre größten Befürchtungen zu bewahrheiten... Kommissar  übernimmt einen neuen Fall. Und dieser erscheint wie ein Stochern in dunkelsten Tiefen..."

Erschienen im Verlag DeBehr, ISBN: 978-3939241928, 498 Seiten

Buchmesse Frankfurt 2013

Auch dieses Jahr waren wir auf der Buchmesse in Frankfurt am Main präsent.

Vom 9. bis 13. Oktober 2013 stellten wir Bücher für die ganze Familie vor.

Lesungen und Events, Kontakte zu Lesern und der Presse - Literatur lebte und pulsierte.

Viele Autoren nutzten die Messe, um ihre Werke dem Publikum persönlich vorzustellen.

Sie fanden uns hier: Stand 3.1. A68

"Von Männern und Fröschen" - die Lesung am 25.7.2013 in Wuppertal

Eine Lesung mit der Autorin findet am Donnerstag, dem 25. Juli 2013, um 20 Uhr im Leo-Theater, Öhder Str. 19a, 42289 Wuppertal, statt.

UND: am 28.7.2013 zum Sommerfest im Leo-Theater stellt Halma Blank Ihr Buch vor.

Wenn die Zeit nach der Geburt eines Kindes mit Trauer angefüllt ist - Lesung am 6.6.13 in Chemnitz

Einladung zu einer neuen Buchlesung.

Die Lesung zu "Depression: Es begann im Wochenbett" findet am Donnerstag, dem 06.06.2013, 16 Uhr im Klinikum Chemnitz statt.  

Veranstaltungsort: 

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Flemmingstraße 4

Clubraum, 3. Etage

09116   Chemnitz

Die Ameise mit dem Holzbein - John Barns liest aus seinem Kinderbuch

Am 21.4.13 liest John Barns aus seinem Kinderbuch traumhafte Geschichten.

Die Lesung findet am 21. April in dem Bistro / Restaurant "Neue Mitte" in Woffelsbach um 14.00 Uhr statt. 

Hans Hans, der Autor des Buches "Augenblicke, die ein Leben verändern" im Nachtcafe des SWR

Am 29.3.13 war Hans Hans zu Gast im Nachtcafe, seine schmerzlichen Erfahrungen mit der Liebe beschrieb er in seinem Buch "Augenblicke, die ein Leben verändern".

SWR NACHTCAFE AUSZUG: "Was man aus Liebe zu tun vermag, diese Erfahrung machte Hans Külgen vor sieben Jahren: Als seine Frau ihm gestand, sich in einen anderen verliebt zu haben, sah der damalige Polizist rot: ?Ich wollte diese Liebe einfach nicht aufgeben. Ich hätte alles getan, um unsere Ehe zu retten.? Sein Versuch sie zurückzugewinnen endete mit einer Verurteilung wegen Geiselnahme und Vergewaltigung."

http://www.swr.de/nachtcafe/-/id=200198/did=11205508/pv=video/nid=200198/1npxzij/index.html

"ELFENWALD" - eine phantasievolle Lesung mit Waldwein am 12.04.2013

Am Freitag, den 12.04.2013, um 19.00 Uhr findet auf der Kreidacher-Höhe im Hotel Kreidacher-Höhe in 69483 Wald-Michelbach eine Lesung voll Fantasy und Spannung statt. Die Autorin Crissi Smith lässt Ihre Zuhörer teilnehmen auf Ihrer Reise in den Elfenwald... Begrüßt werden die Zuhörer mit Waldwein.

Zum Buch: Es gab vor vielen Jahren neun Inseln, auf denen je ein König regierte. Immer und immer wieder gab es Kriege und Streitereien zwischen den Inseln, die nicht nur von den Königreichen ausgingen, sondern insbesondere von den dort lebenden Menschen geführt wurden. Um diesem ewigen Gemetzel und dem Gezänk ein Ende zu setzen, beschlossen die neun Könige, gemeinsam ein Bündnis zu schließen, um den langersehnten Frieden herzustellen... Leandra war voller Glück. Bald würde sie zu einer perfekten Kämpferin geschult. Sie würde von einem Meister zu sich geholt, um die Ausbildung zu absolvieren. Noch ahnte sie nicht, dass sich durch eine Reihe von Zufällen ihr Leben von Grund auf ändern würde, dass einer ihrer Mitschüler verunglücken würde, dass mystische Ereignisse ihre Welt auf den Kopf stellen würden und auch nichts von der Liebe, die sie für zwei Männer gleichzeitig zu fühlen glauben würde. All dies jedoch würde nie so wichtig sein wie ihre baldige Mission: Dem Mythos der fünf Bücher auf die Schliche zu kommen...

BUCHMESSE LEIPZIG vom 14. bis 17.03.2013

Auch dieses Jahr sind wir auf der Buchmesse in Leipzig präsent.

Vom 14. bis 17. März 2013 präsentieren wir Bücher für die ganze Familie.

Lesungen und Events, Kontakte zu Lesern und der Presse - Literatur lebt und pulsiert.

Viele Autoren nutzten die Messe, um ihre Werke dem Publikum persönlich vorzustellen.

Sie finden uns hier: Stand A108 / Halle 4.

Sie sehen derzeit Impressionen der Buchmesse Frankfurt 2012. Monika Veit auf der Messe Frankfurt 2012 mit ihrem Buch "Ade, Europa"

"Sternennacht" - wenn die beste Freundin sich als männerklauenden Biest entpuppt - 2 Lesungen

Yvonne Stallmann liest aus ihrem Roman über Liebe, Intrige und Verrat.

Am 26. Januar am Ketteler-Kolleg Rektor-Plum-Weg 10 in 55122 Mainz.

Am 14. Februar Weingut Burghof Oswald, Alsheimer Straße 11, 67853 Guntersblum.

Lesung in Chemnitz am 22.01.2013 - "Depression: Es begann in Wochenbett"

Die Frauenklinik und die Pressestelle am DRK-Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein veranstalten am Dienstag, dem 22.01.2013, von 17.00 bis gegen 19.00 Uhr im Hörsaal der Medizinischen Berufsfachschule eine Buchlesung. Vorgestellt wird das als Roman im Verlag DeBehr Radeberg erschienene Buch

"Depression: Es begann  im Wochenbett"

von Corinna  Böhme und   Dr. Roland Winkler.

Die Autoren, die selbst die Lesung bestreiten, erzählen darin die Geschichte einer jungen Frau, die durch das Zusammentreffen mehrerer Faktoren in tiefe Depressionen geriet,  darunter auch in eine postnatale. Gezeigt werden  aber nicht nur ihr psychischer Zustand und die ihn begleitenden Umstände. Die Autoren beleuchten ebenfalls, wie die Leidgeprüfte aus dem Tal der Tränen fand und wer ihr dabei half. Heute führt sie an der Seite eines lieben Partners und ihrer Tochter, einer Frohnatur, ein weitgehend normales Leben.

Das Buch soll Menschen in ähnlichen Situationen einen Ausweg zeigen, bevor der Kummer ihre Seele erdrückt. Deshalb lautet die Maxime: Sprecht mit Menschen eures Vertrauens über alles, was euch nicht froh werden lässt. Sucht Hilfe und nehmt sie an, auch und gerade professionelle. Sucht auch das Gespräch mit Gleichbetroffenen in einer Selbsthilfegruppe, denn geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Wenn ihr euch so euren Problemen stellt, dann gibt es Hoffnung. Glaubt daran!

Im Rahmen der Lesung findet auch eine Diskussion statt. Fragen beantwortet zusammen mit den Autoren  Frau Dr. Claudia Hoffmann, psychologische Psychotherapeutin am DRK-Krankenhaus.

Das im Verlag DeBehr Radeberg unter der ISBN 9783939241973 erschienene Buch ist im Buchhandel für 12,95 Euro erhältlich. Auf viele interessierte Zuhörer freuen sich Veranstalter wie Autoren.

Ein wundervolles JAHR 2013 wünschen wir unseren Autoren und Geschäftspartnern

Wir danken unseren Autoren, Mitarbeitern und Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen, die Arbeit, die Kreativität, für all dies und viel mehr, was Literatur für die ganze Familie ausmacht. VIELEN DANK!

 

DEM AUTOR

Bücher - oh ihr schönen Zeilen,

Spannung, Spaß liegt in der Luft.

Augen auf den Seiten weilen,

hör, das Abenteuer ruft.

Große, Kleine, alle lauschen,

treten ein in die Magie,

wenn der Geist in Träume eintaucht,

neue Welten - schön wie nie.

Märchen, Wahres, eingefangen

und dann zu Papier gebracht,

all dies kann nur einer schaffen,

der die Nacht zum Tag gemacht.

Der gesessen und gegrübelt,

hin und her geworfen sich.

Der verworfen, neu erfunden,

dann entschieden: dies will ich!

So solls sein!

Später treten andre - Leser - in die fremden Welten ein.

Nehmen Anteil an Gedanken, an Gefühlen, Träumen, Schmerz,

halten in den eignen Händen des Autoren schlagend Herz.

 

VORSICHT: BISSIG! auf Station

Am 12.12.12 hielt Dr. Günter Arnolds eine Lesung im Krankenhaus Erkelenz. Anlass war eine Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe "Rosa Schleife". Anwesende waren 35 Damen und der Chefarzt.

München am 08.11.12 im MITTENDRIN - Männer unter sich

19.30 Uhr im Restaurant MITTENDRIN, Ruppertstraße 22, 80337 München

Männer brauchen auch außerhalb von Partnerschaft und Familie soziale Interaktion. Am 8.11.2012 stellt der Autor Dr. Wolfgang J. Friedl sein Buch über das Finden und Halten von echten Freunden vor. Ein aufschlußreicher und unterhaltsamer Vortrag auch für die bessere Hälfte des Mannes. Kulinarische Leckereien sorgen für den Gaumenschmaus. Reservierung erforderlich.

10.11.2012 in München "Männer unter sich" - Männerfreundschaften im Fokus

Im "Fürstenegger", 19.30 Uhr

Würmtalstr. 2,

81375 München,

Männer brauchen auch außerhalb von Partnerschaft und Familie soziale Interaktion. Am 8.11.2012 stellt der Autor Dr. Wolfgang J. Friedl sein Buch über das Finden und Halten von echten Freunden vor. Ein aufschlußreicher und unterhaltsamer Vortrag auch für die bessere Hälfte des Mannes. Kulinarische Leckereien sorgen für den Gaumenschmaus. Reservierung erforderlich.

BUCHMESSE FRANKFURT 2012

vom 10. bis 14. Oktober 2012

WIR WAREN DABEI

Lesungen und Buchvorstellungen aus unserem Programm am

Stand 3.1-A126

fanden statt, sozialkritische Themen, Romane, Humor, Kinderbücher, Thrill, Crime und mehr werden vorgestellt - der Verlag für die ganze Familie lässt keine Lesewünsche offen.

Wir waren mit unserem Stand in Halle 3.1 Gang A, Standnummer 126 vertreten.

Viele unserer Autoren hatten Ihre Werke angemeldet und stellten sie auf der Buchmesse aus.

Folgende Lesungen fanden statt, bei denen die Autoren Ihre Werke persönlich vorstellten:

Samstag, 13.10.2012

12 Uhr: ALLES NACHBAR, ODER WAS? - Die Hölle liegt gleich hinterm Gartenzaun und tarnt sich als nette Familie, doch die Tarnung hält nicht lange... Eulalie Winterschmitt "durfte" die Schattenseiten allzu enger Nachbarschaft am eigenen Leib erleben. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

14 Uhr: Fritz Stefan Valtner liest aus seinen Werken - Humor, Satire und Vaterwitz satt - ob Pitter einen Ehedrachen daheim hat oder die Sache mit dem Sex gar nicht so einfach ist... HIER lachen Sie richtig!

15 Uhr: ADE EUROPA - Sie machten sich auf, dem Elend und der Armut zu entfliehen und in Amerika ihr Glück zu finden - doch diese Reise ist alles andere als leicht - ein bewegender historischer Roman der Autorin Monika Veit nach einer wahren Geschichte.

Sonntag, 14.10.2012:

12 Uhr: Projekt Zukunft - Generationswohnanlagen, die neben den sozialen Aspekten auch die Wirtschaftlichkeit garantieren, stellt der Autor Günter Dawid vor. Jung und Alt unter einem Dach steht für soziale Kompetenz, Mitgefühl, Verantwortung. Das Lösen verschiedenster Probleme des Alltags und ein Ende der Einsamkeit sind nur einige Aspekte, die zum Tragen kommen.

14 Uhr: VORSICHT: BISSIG! - Ein Zahnarzt ist auch nur ein Mensch, der teils haarsträubende Geschichten erlebt - mit Humor und Augenzwinkern erzählt Dr. Arnolds aus seinem Berufsleben, dazu kredenzt sein Werk kulinarische Leckereien.

Alles Nachbar, oder was? - Die Messebesucher waren begeisterte Zuhörer bei der Lesung

Ein Zahnarzt erzählte absurd-wahre Geschichten aus seinem Berufsalltag

Dr. Günter Arnolds brachte auf der Buchmesse die Zuhörer zum Lachen

Der Promanist - auf der Buchmesse in Frankfurt

Ein phantastisches Abenteuerbuch für Kinder - der Sohn der Autorin Gabriele Schumm präsentierte das Buch auf der Messe

Deniz Berg

Der Autor auf der Buchmesse in Frankfurt - sein Buch "In der Fremde ohne meinen Sohn" erschien am 1. Oktober 2012.

In der Fremde ohne meinen Sohn - Deniz Berg nutzte das Angebot einer Werbefirma in Essen, sein Buch stadtweit publik zu machen

"Depression" - Lesung in Chemnitz am 13.09.2012

Die Autoren Dr. Winkler und Sabine Böhme stellen das Buch "Depression - es begann im Wochenbett" vor

am 13.09 in der gemeinnützigen Bildungseinrichtung F + U,

Rathausstraße 7,

09111 Chemnitz

Im Radio am 15.8.2012 - ARD Aktuell / SR2 Saarlandwelle - Wie geht es in einer Spielhalle zu?

Am 15.08.2012 um 11.05 Uhr beginnt die Sendung HÖRSTOFF auf SR2 Saarlandwelle.

Die Autorin Sabine Bauer ist zu Gast bei der Sendung "Hörstoff", ein Feature über Glücksspielsucht des SR2 Kulturradio des Saarländischen Rundfunks.

Reinhören! Schmunzeln! Staunen! Wissen Sie, wie es in Glücksspielhallen zugeht? Dann öffnen Sie Ihre Ohren ganz weit - mit Humor und Mutterwitz erzählt die Autorin von ihren Erfahrungen, welche sie in ihrem Buch "Ick bin hier die Aufsicht, wahr?" niedergeschrieben hat. Verrückte Zeitgenossen und humorvolle Episoden geben den Blick auf eine ganz eigene Welt frei.

Lea Stühlmeyer in der Zeitung "Neue Presse Coburg"

Abenteuer im Bamberger Dom

Lea Stühlmeyer schreibt ein Buch über die 1000 Jahre alte Kathedrale. Die Schülerin aus Hof lässt ihre Helden Johanna und Benedikt Rätsel des Gotteshauses lösen.

Von Andreas Kuschbert

vergrößern

Bamberg/Hof - Wer kann schon von sich behaupten, Kaiser Heinrich II. oder Hildegard von Bingen begegnet zu sein? Niemand! Bis auf Johanna und Benedikt. Sie haben es geschafft, diesen beiden großen Persönlichkeiten der Kirchengeschichte nahe zu kommen - und sie sind Kinder des 21. Jahrhunderts. Wer das nicht glaubt, sollte das Buch "Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms" lesen, denn dort werden diese unglaublichen Begegnungen sehr genau und sehr lebendig beschrieben.

"Lissi tintet"

Es sind Begegnungen, die sich die 16-jährige Lea Stühlmeyer aus Hof ausgedacht und in ihrem neuesten Buch, das jetzt passend zum 1000-jährigen Domjubiläum erschienen ist, niedergeschrieben hat. "Die Idee dazu hatte ich in den letzten Sommerferien," erzählt die junge Autorin. Damals habe sie vor allem auch durch ihren Vater, den Hofer Dekanatsmusiker Dr. Ludger Stühlmeyer, einiges von den Vorbereitungen zum großen Jubiläum in diesem Jahr - der Bamberger Dom wurde vor 1000 Jahren geweiht - mitbekommen. "Und nachdem ich gerne Geschichten schreibe und mich vor allem auch für Geschichte interessiere, habe ich angefangen zu recherchieren," so die 16-Jährige. Sie hat mit "Lissi tintet vor sich hin und andere Geschichten" bereits ein Buch publiziert, für das eine Fortsetzung geplant ist.

Einen großen Stapel von Büchern hat sie gelesen, sich im Internet informiert und mit ihren Eltern über das Projekt gesprochen, so dass Lea Stühlmeyer am Ende viel Material beisammen hatte. "Konkret geschrieben habe ich dann etwa ein halbes Jahr," erzählt sie und fügt fast schon entschuldigend hinzu: "Ich hatte ja auch noch Schule."

Ausflug ins Museum

Die Geschichte von Johanna und Bene, den Hauptfiguren des neuen Buches, ist schnell erzählt. Sie unternehmen zusammen mit ihrer Klasse 4 b einen Ausflug ins Bamberger Dommuseum. Dort kaum angekommen, beginnt für die beiden eine spannende Zeitreise ins Jahr 1020, als Johanna - natürlich verbotener Weise - den Sternenmantel berührt. Und noch zweimal begeben sich die beiden auf eine Zeitreise und landen dabei in den Jahren 1112 und 1628. Dabei "begegnen" sie Bischof Otto von Bamberg sowie Hildegard von Bingen und landen in der Zeit der Hexenverfolgung in Bamberg unter Bischof Johann Georg II. Fuchs von Dornheim. Auf ihren Zeitreisen lösen Johanna und Bene einige Rätsel des Bamberger Doms, lernen viel über dessen Geschichte und kommen am Ende dann wieder zurück in die Gegenwart.

Warum sie ausgerechnet die drei Stationen für die Zeitreise gewählt hat, kann Lea Stühlmeyer schnell erklären. "Der Bamberger Sternenmantel hat mich schon früh fasziniert, ebenso Heinrich II. Da meine Mutter über Hildegard von Bingen promoviert hat, habe ich natürlich auch viel über sie erfahren. Das Thema Hexenverfolgung haben wir in der Schule behandelt, und ich habe viel darüber gelesen."

Autobiographische Züge - die gibt es in dem Buch nicht. Lea ist nicht Johanna, und auch einen "Benedikt" gab es nicht unbedingt. "Ich habe die beiden Typen nicht aus meinem Leben kopiert," sagt die 16-Jährige. "Aber ich habe immer noch Bezug zu der Altersgruppe und kann mich gut an die Zeit erinnern, als ich so alt war wie Johanna und Benedikt."

 

_________________________________

Lea Stühlmeyer: "Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms", mit Illustrationen von Myriam Dostal, DeBehr, Radeberg 2012, Preis: 9,95 Euro, ISBN 978-3-941758-90-2.

Zur Person: Lea Stühlmeyer

Lea Stühlmeyer wurde 1996 in Hof an der Saale geboren. Im Alter von sechs Jahren begann sie eine Ausbildung in Gesang- und Sprecherziehung am Theater Hof. Nach ersten öffentlichen Auftritten in Bamberg, Hof und Melle (Bistum Osnabrück) sang sie im April 2007 die Uraufführung einer Papst Benedikt XVI. zum 80. Geburtstag gewidmeten Komposition.

Im Alter von zwölf Jahren schrieb Lea Stühlmeyer eine Serie von 52 Geschichten zu Lissi, einem kleinen Mädchen, das die Welt um sich herum entdeckt. Der erste Band erschien 2011 im Verlag DeBehr.

Mit "Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms" entstand anlässlich des 1000-jährigen Bamberger Domjubiläums 2012 ein Zeitreisekrimi, bei dem zwei Kinder anlässlich eines Schulausflugs die Geschichte des Bamberger Kaiserdoms in der Zeit Kaiser Heinrich II. über Hildegard von Bingen bis zur Hexenverfolgung erleben. Der Domkustos und Leiter der Hauptabteilung Kunst und Kultur, Domkapitular Norbert Jung, öffnete ihr zur Erstellung des Plots im Sommer 2011 das Archiv des Bamberger Diözesanmuseums.

Eine weitere Publikation entstand im Sommer 2012 zum Thema "Schule ohne Rassismus", einem Projekt des Schiller-Gymnasiums-Hof. Auslöser für diese Publikation war der Aktionstag "Hof ist bunt" am 1. Mai dieses Jahres. Das Buch vereinigt Berichte, beispielsweise über ein neunjähriges Mädchen, das 1938 die Torarollen der zerstörten Synagoge in Hof rettet, oder einen Musikdirektor der Hofer Symphoniker, der sich weigerte, Nationalsozialisten in sein Orchester aufzunehmen.

Lea Stühlmeyer ist Stammautorin bei einer Zeitschrift für erlebbare Geschichte. Sie ist Schülerin des Schiller-Gymnasiums Hof. Ihre Eltern sind die Autorin und Wissenschaftlerin Barbara Stühlmeyer und der Hofer Stadt- und Dekanatskantor Ludger Stühlmeyer.

Seine Exzellenz Erzbischof Dr. Ludwig Schick erhält von der Autorin Lea Stühlmeyer das Buch "Johanna, Bene und die Rätsel des Bamberger Doms" überreicht

Am 30.6.2012 ab 18 Uhr im Internetradio - "LOL" - der Autor Peter Bunt


http://www.radio-blemblem.com/

 

Seit dabei wenn

DJ Hessy

am

Samstag , den 30.06.2012 ab 18°° Uhr

das Buch "LOL" vorstellt ...


Gast im Studio ist der Autor des Buches

 

Kunderbunte Geisterstunde - eine Lesung für Kinder

Ingrid Reichinger lud kleine Zuhörer ein, den spannenden Abenteuern der Wollys zu lauschen. Die Begeisterung ließ Kinderherzen höher schlagen.

Depression - Es begann im Wochenbett - Lesung am 31.05.2012 in der Chemnitzer KISS

Die Kontaktstelle für Selbsthilfe KISS Chemnitz und die Selbsthilfegruppe KT 15 laden für Donnerstag, den 31.05., 18.00 Uhr auf die Rembrandtstraße 13a/ b, 09111 Chemnitz, Raum 001 zu einer Lesung ein. Vorgestellt wird das Buch ?Depression: Es begann im Wochenbett? von Corinna Böhme und Dr. Roland Winkler.

"Sternennacht" - was tun, wenn die beste Freundin sich den Freund wegschnappt? Lesung

Am 8.6.2012 um 19 Uhr liest die Autorin Yvonne Stallmann

in der Uelversheimer Bücherei

Petersgasse 2
D-55278 Uelversheim

aus ihrem Buch "Sternennacht". Mit einem lachenden und einem weinende Auge geht sie in ihrem Roman der Frage nach, was frau tun kann, wenn sich die beste Freundin als gnadenlose Rivalin in Liebesdingen erweist.

 

"Vorsicht: BISSIG!" - Lesung am 15.5.2012 in 41844 Wegberg, Buchhandlung Kirch

Beginn 19.30 Uhr in der Buchhandlung Kirch

Hauptstrasse 39, 41844 Wegberg

Ein Zahnarzt ist auch nur ein Mensch - Dr. Günter Arnolds liest aus seinem humorvollen Buch - verrückte Episoden aus dem Leben eines Zahnarztes.

"Männer unter sich" - Dr. Friedl stellt sein Buch über Männerfreundschaften im WDR5 vor

Am 3.5.2012 um 15.25 bis 16.00 Uhr stellt Dr. Wolfgang J. Friedl sein Werk "Männer unter sich - ein Ratgeber für echte Freundschaften" über wahre Freundschaften unter Männern und deren Werte vor. Ausserdem geht er der Frage nach, wie das starke Geschlecht am besten Freunde finden und halten kann.

ADE EUROPA - Lesung am 28.4.2012 14Uhr

In der idyllischen Ölmühle in Simonswald findet am Samstag, den 28.4.2012, die Lesung des Romans "ADE EUROPA" statt. Begleitet wird die Autorin Frau Veit von einer Akkordeonspielerin.

Im Schwarzwald herrschten im Jahr 1884 Bedingungen, die manche Menschen zwangen, ihr Heil in einem neuen Land zu suchen. Not und Elend waren an der Tagesordnung. So wagten einige den Schritt in eine ungewisse Zukunft und sagten ihrer Heimat ADE. Die Abenteuer der Gefährten hat Monika Veit nach wahren Begebenheiten zu Papier gebracht. 

Ölmühle Simonswald
Talstraße 55
79263 Simonswald

 

Ute Berger war zu Gast im MDR

Hier können Sie den Mitschnitt aus der Sendung "unter uns" hören.

Paare vermitteln mit Herz und Verstand grenzt ab und an an haarsträubende Abenteuer - http://www.mdr.de/unter-uns/audio219938.html

Ein Buch und Burundi - "Vorsicht: Bissig" diente einem humanitären Projekt

Was haben ein Buch aus unserem Verlag und das afrikanische Burundi gemeinsam? Doktor Günter Arnolds las aus seinem Buch "Vorsicht: Bissig", die Einnahmen der Lesung gingen an eine Wegberger Stiftung für ein Krankenhaus in Afrika. Nicht nur die Lesung an sich war ein großer Erfolg, dem viele Gäste und Zuhörer beiwohnten. Die enorme Hilfsbereitschaft Wegberger Einwohner fand mit der Spende der Lesung einen weiteren Höhepunkt.

Über die Hilfe für Burundi können Sie sich HIER informieren: http://www.abbegeorge.de/index.html

Signierstunde Yvonne Stallmann - Sternennacht am 25.3.2012 16 bis 17 Uhr

Der Buchladen in Oppenheim

Monika Kuchenbecker

Mainzer Str. 52

55276 Oppenheim

Die beste Freundin schnappte ihr den Freund weg... Wozu hat man eine beste Freundin? Die von Klementine jedenfalls wird ihrer Aufgabe nicht gerecht, für sie da zu sein, Geheimnisse zu bewahren, bei Liebeskummer zu trösten - im Gegenteil, dieses BIEST ist auch noch der Grund für Klementines Leid. Wie soll frau mit so einer Enttäuschung fertigwerden? Ein Roman um Liebe und Intrige.

Lea Stühlmeyer stellte Ihr Buch bei einer Lesung am 30.3.2012 vor

Eine der wohl jüngsten Autorinnen Deutschlands stellte Ihr Werk "Lissi tintet vor sich hin" auf einer Lesung vor. In Kürze erscheint ihr zweites Buch. Trotz ihres jugendlichen Alters hat Lea Stühlmeyer die Kunst des Schreibens nicht nur im Blut, sie setzt sie hervorragend um. Die Harfenistin Katharina Fröh begleitete den Abend musikalisch.

Buchmesse 2012 in Leipzig

  • Unsere Autoren am Stand

Auch dieses Jahr waren wir bei der Buchmesse in Leipzig präsent.

Vom 15. bis 18. März 2012 präsentierten wir unsere Bücher für die ganze Familie.

Lesungen und Events, Kontakte zu Lesern und der Presse - Literatur lebte und pulsierte.

Viele Autoren nutzten die Messe, um ihre Werke dem Publikum persönlich vorzustellen.

Sie fanden uns hier: Stand A405 / Halle 4

PROGRAMMTIPP: Am Karfreitag 2012 im TV - Verrücktes im Auftrag der Liebe

Ute Bergers Partnervermittlung besteht schon viele Jahre, sie vermittelt sehr erfolgreich glückliche Partnerschaften. Ab und an aber erlebt sie mit suchenden Singles Abenteuer, die so verrückt sind, dass sie sie zu Papier bringen musste. Unglaublich aber wahr - "Verrücktes im Auftrag der Liebe" im MDR, Sendung "Unter uns" am Karfreitag - DER Programmtipp.

Peter Bunt mit LOL am 3.2.2012 um 22 Uhr im MDR-Fernsehen

In der Talkshow "Unter uns" des MDR stellte Peter Bunt am 3.2.2012 sein Buch "LOL" vor, in welchem er seine Erfahrungen einer der Singlebörse zu Papier gebracht hat. Hier finden Sie den Mitschnitt zur Sendung. http://www.mdr.de/unter-uns/audio169292.html

12.11.2011 Thomas Gerhard liest - "Zeitzeichen"

12.11.2011, 19.30 Uhr, Cafe am Milchberg, Milchberg 12, 86150 Augsburg

Philosophische Texte, Fragen nach dem WARUM, dem Grund unseres Handelns.

Was gibt uns Stabilität im Leben? Wer bestimmt unseren Weg? Haben wir selbst es in der Hand? Und wenn ja - wie können wir es besser machen?

Glaube, Liebe und Hoffnung sind miteinander verbunden. Der Autor widmet sich der Religion als Halt im Leben. Seine Texte sind hoffnungsgebende und erklärende Weisheiten über das Leben. Wie kann man ein erfülltes und zufriedenes Dasein führen? Thomas Gerhard zeigt den Weg auf.

3 Jahre Verlag DeBehr - wir danken unseren Autoren und Mitarbeitern

Im September des Jahres 2008 wuchs aus einem lang schon gelegten Grundstein der Verlag DeBehr. Wir blicken zurück auf die ersten Veröffentlichungen, die ersten Bücher. Heute können wir sagen, dass aus einer Vision, aus der Liebe zur Literatur, ein Verlag erwachsen ist, der sich auf dem Buchmarkt fest etabliert hat.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, Ihre Phantasie, Ihre Ideen, Ihre Kreativität und Ihre Schaffenskraft - Schreiben ist Passion und Höhenflug zugleich. Nicht immer ist die Muse zur Stelle, um einem Autor die Stirn zu küssen und neue Inspiration einzuhauchen. Ein Buch zu schreiben ist ein berauschender und zugleich schwerer Akt des Neuerschaffens. Wir danken Ihnen für Ihre Willenskraft.

Nicht zuletzt geht unser Dank auch an unsere Mitarbeiter, freiberufliche Lektoren, Grafiker, die uns emsig und mit Liebe zum Buch zur Seite standen und stehen.

 

"KAROLINO, das karierte Zebra" und "Paul Paulig und der wilde Westen" werden zur Gewaltprävention an Schulen eingesetzt

Uns erreichte folgende Anfrage:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Kollege und ich sind im Bereich der polizeilichen Kriminalprävention tätig.

Zu unseren Aufgabengebieten gehören u. a. Internet-Handykriminalität, Gewaltdelikte (insbesondere Mobbing, Ausgrenzung) sowie Stärkung des Selbstbewusstseins (Nein-Sagen).

Wir informieren Eltern, Lehrer, Erzieher usw. auf Elternabenden, in Multiplikatorenveranstaltungen und anderen Vorträgen. 

Meine Frage ist nun, ob Sie uns evtl. je ein Ansichtsexemplar der u. g. Bücher zur Verfügung stellen könnten, die wir auf den Veranstaltungen auslegen und vorstellen würden. 

Interessant für uns wären: 

-          Paul, Noah und der wilde Westen ? Ein Kinderbuch über Mobbing in der Schule

-          Karolina, das karierte Zebra

Für Ihre Bemühungen im Voraus vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Kreispolizeibehörde Mettmann 

Kriminalprävention / Opferschutz 

Sedentaler Str. 110
40699  Erkrath"

Wir sind erfreut über diese Anfrage und versendeten umgehend die Freiexemplare. Gewalt an Schulen, unter Kindern, nimmt leider immer mehr zu, nicht nur die körperliche Gewalt verletzt, seelische Gewalt hinterlässt oft lebenslange Narben...

Lesungen und Termine

Lesungen - näher kann kein Autor einem Leser kommen. Und Lesungen sind ausserordentlich hilfreich, ein Werk bekannt zu machen. Trauen Sie sich?! Gern sind wir Ihnen bei der Organisation von Lesungen behilflich.

Ein kulinarischer Leseabend am 27.08.2011

Autorenlesung in der Sandmühle: 
Samstag, 27. August 2011 um 19.00 Uhr 

Die beiden Autorinnen Christine Lukas und Isabell Kruse präsentieren ihre in diesem Frühjahr zur Leipziger Buchmesse erschienenen Erstlingswerke: 

Die Spätzle-Pasta-Connection (Christine Lukas) und 
E-Mail für mich (Isabell Kruse) 

Beginn des vergnüglichen Abends: 19.00 Uhr 
Eintritt 5,00 ? 
Begleitendes ?schwäbisch-italienisch-rheinhessisches? 3-Gang-Menu für 20,00 ?/Person inkl. Aperitif.

Reservierung telefonisch (06731 / 94 17 65) oder per Mail (info@sandmuehle.de

Weinstube zur Sandmühle im Weingut Korfmann 
Sandmühle 
55234 Wahlheim 
Tel.: 06731 / 94 17 65 
www.sandmuehle.de 

4.5.2011 - Fritz-Stefan Valtner liest

Am 4.5.2011 hält der Autor um 19.00 h eine Lesung in der Kath. öffentlichen Bücherei St. Bonifatius in Düsseldorf-Bilk, Sternwartstr. 67. Er liest dort aus den Büchern "Aus dem Leben und Wirken des Strohwitwers Fritz" und "Plötzlich allein..." sowie weitere Texte aus seiner Feder.

"Die Kopisten" am 14.4.2011

Alfred Kühnl liest aus seinem Roman "Die Kopisten"

am 14.4.2011 in der Rehaklinik Aukammtal Wiesbaden, Leipnitzstraße 25, 65191 Wiesbaden.

Beginn: 19 Uhr. Ab 18.30 Uhr Sektempfang.

Kommen Sie mit auf eine atemraubende Reise in die Gefilden der Kunstszene. Lassen Sie sich entführen in eine Welt, deren Liebhaber oft keine rechtlichen Grenzen scheuen, um sich berühmte Werke zu eigen zu machen.

 

Buchmesse Leipzig

 Auch wir waren dabei. Unsere Autoren lasen auf der Buchmesse und in der Stadt - LEIPZIG LIEST lautete die Devise. Die Resonanz war hoch, die Zuhörer lauschten begeistert.

Buchmesse Oktober 2010

Die Buchmesse Frankfurt hatte ihre Türen geöffnet. Vom 6. bis 10.10.2010 war Frankfurt DAS Pflaster für Literatur.

Sie fanden uns: Messegelände, 3.1 H142

Auf dieser Messe boten wir interessierten Autoren erstmals die Möglichkeit einer Lesung an.

Unser Messestand wurde persönlich von einer Verlagsvertretung vom 6. bis 10.10.2010 betreut.

Frau Farys, unsere Mitarbeiterin für Werbung, Verkauf und Promotion, betreute unseren Stand und stand als Ansprechpartnerin für Autoren, Leser und Zuhörer sowie für das Fachpublikum zur Verfügung.

Termine für Lesungen und Buchvorstellungen auf der Frankfurter Buchmesse waren gut besucht.

Autoren auf der Messe