Die Russen kamen nach dem Krieg - Die Vertreibung der kleinen Waise Marta Gundlach aus Schlesien - ROMAN nach wahren Begebenheiten

von
John Wyttmark
Inhalt
Die Mutter war tot, wenig später begrub man auch den Vater. Nun hatte die fünfjährige Marta nur noch ihre beiden älteren Schwestern. Im Mai 1946 dann stand ein Pole mit einem riesigen Messer in der Tür ihres kleinen Hauses: „Alles mitnehmen!“ Die Mädchen hatten Todesangst, der Mann war jedoch nur an Haus und Grundstück interessiert. Er brachte sie weg. Jede von ihnen trug einen Beutel Habseligkeiten mit sich. Sie reihten sich in den Strom der Vertriebenen ein, schleppten sich in eine ungewisse Zukunft. Doch dann kamen die Russen und entdeckten Martas Schwester, die 16-jährige Gertrud. Die Warnungen des Vaters vor den russischen Siegern sollten sich auf grausame Weise bewahrheiten… 1940 - Inmitten der Wirren des Krieges kommt die kleine Marta in einem Dorf in Niederschlesien zur Welt. Die Eltern sterben früh, sie und ihre beiden Schwestern werden aus der Heimat vertrieben. Auch nach dem Krieg findet der Schrecken kein Ende. Roman nach wahren Begebenheiten. Taschenbuch mit 256 Seiten.
Preis
11.95
ISBN
9783957537010

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de

mehr Bücher von John Wyttmark im DeBehr-Verlag