Du sagst kein Wort zu Mama! Meine Kindheit voll Missbrauch und Gewalt im eigenen Elternhaus - Biografischer Tatsachen-Roman

von
Martina Woknitz
Inhalt
Wann es begann, dass ich Angst vor meinem Vater entwickelte, weiß ich nicht mehr. Ich ging noch nicht in die Schule. Ich glaube, ich war fünf Jahre alt… Von ihrer frühesten Kindheit an ist Elisa der Wut ihres Vaters ausgeliefert. Nach außen hin spielt er den perfekten Ehemann und Papa. Doch Elisa und ihre Mutter leiden unter seiner Brutalität, werden gequält und erniedrigt. Eines Tages beginnt er, das kleine Mädchen zu vergewaltigen. Stumm erträgt das Kind den Missbrauch, bis es nicht mehr kann und sich seiner Mama anvertraut. Diese verspricht, ihre Tochter von nun an zu beschützen. Doch stattdessen geht sie den schrecklichsten Weg, den eine Mutter gehen kann - sie nimmt sich das Leben und lässt ihr Kind verlassen und ausgeliefert zurück. Nun ist Elisa allein mit einem Monster… Ein erschütternder Tatsachenroman, der Opfern helfen möchte, Mut zu fassen, das Erlebte zu verarbeiten, sich gegen ihre Peiniger zu erheben und zu erkennen, dass nicht sie Schuld tragen, sondern die Täter. Paperback mit 242 Seiten. Derzeit nicht lieferbar.
Preis
12.95
ISBN
9783987270017

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de