Mit Maske in den Kreißsaal und einsam ins Grab - Corona und die Schäden an unserer Gesellschaft

von
Sarah Porschke
Inhalt
Corona hat alles verändert. Nichts ist mehr, wie es einmal war. Eine weltweite Pandemie hält die Gesellschaft im Würgegriff. Politische Meinungen und Statistiken sind die eine Seite, doch was bedeuten die Maßnahmen für den Einzelnen? Der Umgang mit den sich abwechselnden Lockdowns unterschiedlicher Intensitäten lässt keine Planungssicherheit mehr zu. Wirtschaft und Gesellschaft ächzen unter der Last fehlender Perspektiven. Immer neue Horrormeldungen in den Medien führen zu Verunsicherung und Angstattacken. Schüler lernen im Homeoffice. Feste und kulturelle Veranstaltungen werden abgesagt. Selbst im Kreißsaal trägt man Maske. In Altenheimen vereinsamen die separierten Bewohner. Der würdige Abschied von Sterbenden ist vielfach unmöglich. Und immer neue Berichte über Impfnebenwirkungen zerstören das Vertrauen. Das Chaos regiert mit teils unglaublichen Folgen. Die Autorin arbeitet im medizinischen Bereich und erhält so detaillierte Einblicke. Sie stellt in ihrem Buch auch Fragen zur Pandemie selbst und dem Umgang mit Pflegekräften. Denn vielfach wird personell gerade jetzt auf Verschleiß gefahren. Ein Buch über den Wunsch nach einem normalen Leben und dem Überleben in Zeiten von Corona. Taschenbuch mit 88 Seiten.
Preis
9.95
ISBN
9783975738635

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de