Blick auf das Christentum aus der Sicht des gelebten Zen-Buddhismus

von
Peter Shinkyo Vormschlag
Inhalt
Prabhasa Dharma Roshi verkündete auf dem Europäischen Buddhistischen Kongress in Berlin in den neunziger Jahren, erst nach 25 Jahren Praxis im Zen-Buddhismus habe sie das Christentum verstanden. Dies löste bei den circa 1000 anwesenden Buddhisten unterschiedliche Reaktionen aus, von hellem Entsetzen bis zu verständnisvollem Kopfnicken. Was hatte Prabhasa Dharma Roshi denn nach 25 Jahren Zen-Praxis am Christentum gesehen, fragt man sich angesichts des zunächst doch so offensichtlichen Unterschiedes von Christentum und Buddhismus. Dies untersuchte der Autor. Den Weg zum Zen-Buddhismus als eine Wende ohne Abbruch und ohne radikalen Neuanfang zu verstehen, Versöhnung mit der ersteren Religion zu finden, als Bedingung der Möglichkeit eines Eintritts in eine andere Religionsgemeinschaft, wobei Positives in der alten Religion nicht verleugnet wird – ist dies möglich? Ja! Wie es geht, zeigt Peter Shinkyo Vormschlag in diesem Buch. 118 Seiten Taschenbuch.
Preis
9.95
ISBN
9783957535528

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de