BLIND - Kindersoldaten, zum Töten gezwungen - ROMAN

von
Wilhelm Eugen Mayr
Inhalt
TOGO, WESTAFRIKA Fred und Safira bewohnen mit ihren Eltern und Großeltern eine Farm. Eines Tages hält unfassbares Grauen Einzug in das Leben der Familie. Die deutschen Geschwister überleben nur knapp ein Massaker, sie werden mit weiteren Opfern verschleppt und als Kindersoldaten an die Kämpfer der Boko Haram in Nigeria verkauft.  Mit ihnen leidet ein deutsches Mädchen, welches von den Schergen geblendet wurde. Die Grausamkeit der selbsternannten islamischen Gotteskrieger kennt keine Grenzen, doch der Wille zum Überleben lässt die Kinder Unsägliches ertragen. Sie planen den Ausbruch. Vielleicht wäre eine Flucht durch den Tschad die Lösung ? Die himmelschreiende Brutalität, mit der Kinder gezwungen werden, das schmutzige Kriegshandwerk zu erlernen und durchzuführen bzw. als Mädchen die Zwangsverheiratung oder die Zwangsprostitution zu erdulden, wird unverblümt in diesem hochspannenden Roman erzählt.  ANGELEHNT AN AUTHENTISCHE VORFÄLLE, EIN SPRACHROHR DER UNGEHÖRTEN GESCHUNDENEN KINDER DIESER WELT, FÜR DEREN LEID WIR  OFT BLIND SIND.  Wilhelm Eugen Mayr wurde 1947 geboren, wuchs in Wiedenbrück (NRW) auf, machte 1967 in Bad Driburg sein Abitur, studierte in Paderborn und Münster Katholische Theologie, Germanistik, Geschichte und  Musikwissenschaften. Nach zahlreichen Musicals, von denen vier bereits von Theaterverlagen aufgenommen wurden, wagte sich der Textbuchautor, Komponist und Arrangeur an seinen ersten Roman "Verschleppt in der Sahara ? In der Hand von Terroristen", der in Nordafrika angesiedelt ist, ehe er nun seinen zweiten Roman "Blind - Zum Töten gezwungen" veröffentlichte. 380 Seiten Taschenbuch
Preis
12.95
ISBN
9783957532633

Sie können das Buch zzgl. 1€ Versandkosten verbindlich per EMail bestellen : verlag [ät] debehr-verlag.de

mehr Bücher von Wilhelm Eugen Mayr im DeBehr-Verlag